•  
    Tag 7
,

Highlights des Tages

Skylight Arch

Read More

Das Finden des Weges zum Arch ist hier die Herausforderung ...

Auf der Suche nach Neuem ...

# Skylight Arch

Vor Monaten schon, habe ich auf der National Park Service HP die Wegbeschreibung zum Skylight-Arch gefunden, ausgedruckt und abgeheftet.
Schön mit unendlich vielen GPS-Punkten. Schien mir ein super Wegweiser zu sein.
Dummerweise habe ich nie genau draufgeschaut und so ist mir auch gar nicht aufgefallen, daß der GPS-Punkt für den Arch selbst gar nicht drauf stand.
Einzig und allein diese Notiz hätte mich dann vielleicht stutzig gemacht: „There is no clearly defined trail to the arch so you will have to look for it“

Wir beginnen also unsere Tour in dem wir im Carl Hayden Visitor Center nach den Konditionen für den Weg fragen.
Alles ist ok.
Es kann los gehen.

Der erste Hinweis, daß der Wegpunkt am MM535 beginnt, ist erst einmal falsch!
In Wirklichkeit ist es der MM553.
Ok. Kann ja ein Schreibfehler sein.
Dafür stimmen die GPS-Koordinaten.
Der Weg gleicht anfangs im Grunde genommen dem, zum Studhorse Point.
Aber schon am 7. Wegpunkt stehen wir genau an dem beschriebenen Stein und fragen uns wer den selbstmörderischen Steilhang mit dem Auto fahren soll???

Wir steigen aus und suchen in unserem GPS nach ähnlichen Zugängen.
Fahren wieder auf den Hwy 89 ...fahren weiter.
Denn der NPS gibt auch die Möglichkeit an, den Arch von der Straße aus zu sehen. Oha!

Also gehts zum angegebenen Punkt.
Doch auch dieser MM537 ist falsch!
MM535 und MM537 befinden sich weit südlicher von Page.
Kann also auch nicht sein. Wir denken uns also, daß die „Tippse“ MM557 meint.
Wir verlassen Arizona. Die erste nach links abgehende Stichstraße, eine unbefestigte Straße, fahren wir rein. Auf diesem Weg gibt es nur einen sehr tiefen Graben, der gemeistert werden muß. Bei Trockenheit ist das kein Problem.
Auf dem Parkplatz angekommen suchen wir mit dem Fernrohr die Stecknadel im Heuhaufen. Nichts!
Wir versuchen einen Weg zu finden, der ungefähr in der Nähe des eingegebenen letzten Wegpunktes liegt, von wo die Wanderung starten soll.
Der Arch ist jedoch nicht zu finden. Wir stehen aber vor einer Gesteinsmasse, die zu Kane County gehört, die praktisch zum Klettern und Wandern einlädt.

Außerdem sehe ich oben rechts einen Pilz (Hoodoo).
Und auf der linken Seite sind die Hoodoos des Stud Horse Point zu erkennen. Also nix wie hin.
Es läuft sich wunderbar, denn die Gesteinsmasse ist so schön griffig.

Hier oben am „Pilz“ angekommen bin ich schlichtweg beeindruckt von der Masse des Hoodoos.
Ich habe keine Lust mehr weiter zu gehen. Hier bleibe ich und genieße die Aussicht Richtung Lake Powell.
Die Ruhe hier ist erhaben und man hört nur seinen eigenen Atem.

Skylight Arch,Kane County, Arizona, Utah
Skylight Arch,Kane County, Arizona, Utah
Skylight Arch,Kane County, Arizona, Utah

Rainer gibt nicht auf und wandert noch ca. eine weitere Meile entlang des Riffs auf die gegenüberliegenden Seite. Nach einer halben Stunde ist er wieder da.
Doch den Skylight Arch hat er nicht gefunden.

Es geht wieder zurück zum Auto.
Ganz nebenbei schauen und suchen wir weiter.
Ein erneuter Blick auf die Beschreibung und die Karte bringt uns nicht wirklich weiter.
Aber von Aufgeben ist keine Rede.
Wir sind ganz heiß den Skylight Arch zu finden!

Aber auch der nächste Weg erweist sich als Sackgasse.

Nun geht's ins Hotel. Hier suchen wir im "www" nach Fotos und nach entsprechenden GPS-Daten.
Tatsächlich KONNTEN wir diesen Punkt gar nicht finden, der Zugang und auch der Parkplatz, von dem man den Arch sehen kann, liegt ca.4 Meilen westlicher auf dem Hwy 89 im Staate Utah.
Also nichts wie wieder hin.
Auf dem Parkplatz (N37°01'13" W111°35'34") angekommen, entdecken wir den Arch sofort.
Jetzt gilt es nur noch einen Weg dorthin zu finden.
Ja, der Punkt um den Arch von unten zu sehen, liegt auf Privatland.
Wir finden einen Zugang in einem ausgetrocknetem Wash und hoffen, nicht erwischt zu werden.
Es geht nun hinauf auf ein ähnlich massives und griffiges Steinmassiv hoch und höher.
Doch können wir den richtigen Blickwinkel nicht erreichen.
Langsam wird es mir unheimlich.
Wir sind mittlerweile ziemlich hoch und plötzlich auftretende Windböen machen den Stand nicht sicherer. Irgendwann breche ich ab.
Ich weiß ja jetzt wo der Arch ist und habe mein Vorhaben weitestgehend abgehakt.

Skylight Arch,Kane County, Arizona, Utah

Nach etwa einer Stunde intensivster Suche nach dem Fotopunkt, ohne das eigene Leben zu gefährden, sieht man den Skylight Arch so:

Skylight Arch,Kane County, Arizona, Utah

Das sind die Koordinaten für die Lage des Skylight Arches:
N37°01'01" W111°35'53"

Nach diesen recht mittelmäßig anstrengenden Wanderungen nehmen wir ein Bad im Lake Powell.
Das Wasser ist ziemlich kalt und windig ist es außerdem.

Lake Powell, Arizona, Utah

Abends geht es in die Dam Bar. Die Bedienung ist supernett, schnell und das Essen super!

Gefahrene Strecke: 63mi = 102km