• Coachella Preserve 
    Tag 19
,

Highlights des Tages

Coachella Valley Preserve

Read More

Ganz in der Nähe des Deserts wuchern Palmenoasen ganz ohne künstlicher Wasserzufuhr ...

Dos Palmas Oasis

Read More

Eine Palmenoase die 65 Meter unter dem Meeresspiegel liegt ...

Salton Sea

Read More

Einer der größten Seen Kaliforniens stirbt ...

Oasen, Palmen und viel Sonne

Den 18. Tag verbrachten wir eher ereignislos mit Faulenzen und Shoppen.
Ab und zu ist das ja ok.
Aber auf Dauer nicht unser Ding.

Und so hatte ich gestern zum ersten Mal Zeit die wunderschönen Bücher und Prospekte über Palm Springs & Umgebung, die hier im Zimmer liegen, durchzublättern. Massenweise Werbung.
Aber auch wunderschöne Aufnahmen, auf die ich aufmerksam wurde.
Ungezähmte Palmen und Tümpel. Hier im Desert?
Wo ist das denn? Da müssenen wir hin!
“Onkel Google“ war wie immer behilflich und so entstand die Route für heute.

Gut. Erst einmal gehen wir zu "Dennys" frühstücken.
"Dennys" gehörte zu Zeiten als wir noch mit den Kindern in den USA gewesen sind, zu unseren bevorzugten Restaurants. Es war preiswert und akzeptabel.
Vor genau 13 Jahren, also 1999, waren wir das letzte Mal bei Dennys.
Seit allerdings unser Kind Nr.1 im USA-Austauschjahr war und die Gastfamilie, bei der sie wohnte, Dennys als nicht besuchbar definierte (naja, war übertrieben von denen), haben wir diesen Anlaß genutzt und haben viele neue Restaurantketten getestet und das eine oder andere Lokal in unser „Portfolio“ aufgenommen.
Deshalb wollten wir es heute noch einmal wissen.

Endlich 55

Abgesehen davon, daß die Preise sich hier bei Dennys vervielfacht haben, ist die Qualität -jedenfalls in diesem Restaurant, verglichen mit der von IHOP tatsächlich wesentlich schlechter. Jetzt mag es sein, daß es in anderen Gegenden besser ist.
Hier Palm Desert jedenfalls, bleibt IHOP unsere erste Wahl.

# Coachella Valley Preserve

Von der I 10 gehts gen Süden.
In Indio verlassen wir die I 10 und nehmen den Hwy 111.
Es folgen Orte voller kleiner Villas und Resorts.
Anschließend folgt trockene Wüste.
Die Gebäude hier beherbergen meist nur Werkstätten kleiner Firmen.
Wir passieren ausgedehnte Monokulturlandschaften, Farmen voller Dattelpalmen und Weinanbaugebiete.

Hwy 111,Coachella Valley Preserve, California, USA
Hwy 111,Coachella Valley Preserve, California, USA

Überblick zur Anfahrt und Wanderweg

Coachella Valley Preserve, California, USA

Den Parkside Drive folgen wir bis zur Powerline Rd. entlang der Schienenstrecke bevor es in den Seabreeze Drive geht.
An der höchsten Stelle, auf dem Seabreeze Drive angekommen, lohnt ein kleiner Stopp.
Denn von hier bietet sich ein wunderbarer Überblick über die gesamte Senke inklusive der Stellen, die nur knapp über der Stellen, die das Grundwasser erreichen. Und deshalb eine Oase bilden.

Coachella Valley Preserve, California, USA
Coachella Valley Preserve, California, USA

Unweit der höchsten Stelle gibt es rechterhand einen Parkplatz.
Die Weiterfahrt ist durch ein Schranke mit vielen Schlössern sowieso unmöglich.

Coachella Valley Preserve, California, USA

Hier stellen wir unser Auto ab.
Ein Schild weist auf den Track zur San Andres Spring Oasis und gleichzeitig den Hinweis nur den von Steinen eingegrenzten Weg zu benutzen.

Ok. Das Schild hier, macht mir nicht gerade Mut, ich scanne demzufolge jeden Zentimeter, ach Millimeter, bevor ich auftrete.
Dazu kommt, daß bei jedem Schritt ein merkwürdiges Geräusch entsteht, so als wenn sich unter dem Boden ein Hohlraum befindet. Gruselig!

Nach nicht einmal 10 min Wanderung treffen wir auf wilde, naturbelassene und ungeschönte Palmen, die riesig wirken.

Coachella Valley Preserve, California, USA
Coachella Valley Preserve, California, USA

Der Weg führt in einen Palmenwald, so dicht und eng wie ein verwunschener Märchenwald.
Die kühle Luft ist wunderbar und wir sind fasziniert von so ungezähmter Natur.
So nah an der Zivilisation der Desertarea, die sich wiederum nur mit nagelscherengeschnittenen Rasen umgibt.

Wo die Natur etwas aus den Wurzeln reißt, läßt sie Neues in voller Pracht entstehen.

Es herrscht eine einsame Ruhe.
Der Boden gibt hier und da nach. Logisch.
Die Oase wird von einem unterirdischen Wasserloch gespeist.

Coachella Valley Preserve, California, USA
Coachella Valley Preserve, California, USA
Coachella Valley Preserve, California, USA

Vollkommen begeistert vergesse ich die Warnung vor irgendwelchen Schlangen.
Und nein. Mir begegnete auch kein Exemplar.
Die hatten sicher mehr Angst als ich. Wie immer.

Laut Navi beträgt die Länge des Rundweges 1.48km.
Mit vielen Stopps zwecks schauen, Stille genießen und fotografieren benötigen wir eine Dreiviertelstunde

Als wir an unserem Auto ankommen, steht ein anderes Auto hinter dem sorgsam abgeschlossenen Tor.

Coachella Valley Preserve, California, USA

Wir kommen ins Gespräch und der Mann fordert uns auf, auch ohne Permit, die anderen Oasen zu besuchen.
Es sei nur eine 35 minütige Wanderung.
Er selbst ist Mitarbeiter der Nature Sanctuary...oder so.
Also gut. Überredet. Wir entschließen uns für die nächste Wanderung.

# Dos Palmas Oasis

Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA
Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA

Noch habe ich nicht die Aufnahme, die ich eigentlich haben wollte.
Der Weg ist ziemlich anstrengend. Gravel mit lockerem Tiefsand eben.
Doch dann ist irgend etwas mit meinem rechten Schuh nicht in Ordnung.
Oh nein!
Ich bin auf irgendetwas Spitzes getreten und die Luft ist aus der Airmax-Sohle raus.

Überlebenskünstler am Wegesrand:

Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA
Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA
Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA

Elevation: -210 ft das sind knapp -65 m unter NN

Nach etwa 30 Minuten trennen sich unsere Wege.
Rainer nimmt den Shortcut durch das mannshohe Gras.
Ich, als sehr vorsichtiger Mensch, nehme nicht nur den weiteren Weg sondern auch noch den mit dem Tiefsand.

Wir treffen uns an der nächsten Oase.
Hier ist wieder das hohle Geräusch beim Auftreten und während ich auf den See blicke versinke ich knöcheltief.

Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA

Spätestens als ein undefinierbares Geräusch gleich neben mir zu hören ist, werde ich vom „ich-muß-hier-nur-noch-weg-Gefühl“ übermannt und mache mich auf den Weg zur nächsten, sehr nahgelegenen Oase.

Dos Palmas Oasis,Coachella Valley Preserve, California, USA

Das könnte der Aufnahmeort sein, den ich im Prospekt gesehen habe.
Nur leider ist in diesem Trockentümpel kein Wasser.
Schlußfolgerung: dies ist eine Herbst- bis Frühjahrslocation.

So. Genug Oasen gesehen.
Am frühen Nachmittag verlassen wir das Gelände und sind nur noch gefesselt und begeistert vom Erlebten.

So schön verschwitzt wie wir sind, bietet sich jetzt nur noch ein Bad in der nahe gelegenen Recreation Area des Salton Sea an.
Dachten wir...

# Salton Sea

Schon von der Straße sieht man das Objekt der Begierde:

Salton Sea, California, USA

Übrigens ist der See künstlich entstanden, als Folge eines Dammbruchs am Colorado River nach starken Regenfällen im Jahr 1905.
Die Wassermassen strömten in das sonst ausgetrocknete Imperial Valley.
Es dauerte dann zwei Jahre, bis die Fluten unter Kontrolle gebracht werden konnten.
Die Überflutung sorgte auch dafür, dass die Ortschaft Salton, eine Bahnarbeitersiedlung, die rechtzeitig evakuiert werden konnte, versank.

Also nix wie hin.
Am Eingang des Mecca Beaches werden wir von diesem Schild begrüßt:

Salton Sea, California, USA

Doch noch denken wir uns nix dabei.
Dann müssen wir eben keinen Eintritt zahlen.
Der Strand ist breit und sieht echt einladend aus.
Beim näheren Hinsehen erst sieht man, dass die Oberfläche nicht aus Sand sondern aus klitzekleinen rosa Muschelgehäusen besteht.

Salton Sea, California, USA

Doch ca. 4-5m bevor man sich ins Wasser werfen könnte, sehen wir DAS hier: hunderte Fischgerippe !

Salton Sea, California, USA

Und der Geruch ist alles andere als einladend.

Wir beobachten die Wasservögel, schauen uns noch etwas um und machen noch ein paar Aufnahmen.
Schade, baden wäre uns lieber gewesen.

Salton Sea, California, USA
Salton Sea, California, USA
Salton Sea, California, USA
Salton Sea, California, USA

Wieder haben wir eine tolle Attraktion in der Nähe unserer Lieblingsgegend erforscht.
Abends gehts noch einmal in den Pool denn morgen verlassen wir das wunderbare Resorthotel.

Gefahrene Strecke: 115,5mi = 186km