• Anse Gouvernement
    Tag 5

Highlights des Tages

ANSE CONSOLATION

Read More

Ein ganz kleiner Strand direkt an der Straße ...

ANSE LA BLAQUE

Read More

Hier hat man sehr wahrscheinlich den Strand für sich alleine ...

ANSE GOUVERNEMENT

Read More

Mein absoluter Traumstrand ! Genau so habe ich mir die Seychellen vorgestellt ...

ZIMBABWE

Read More

Der höchste Punkt Praslins mit prima Blick auf die Ostküste ...

auf der Suche nach der in's Meer ragenden Palme

Die neue Beweglichkeit und Unabhängigkeit muß genutzt werden.
Wir starten den Tag mit einer Fahrt gen Süden der Insel Praslin. Hier gibt es viele Buchten und Strände, die noch untouristisch und unbebaut sind.

# Anse Consolation

Es geht über die südliche Inselstraße "via Consolation" Richtung Baie Ste. Anne.
Nach jeder Kurve liegt eine neue Bucht vor uns. Dabei ist der Strände relativ schmal aber deshalb nicht häßlich.
Die Anse Consolation ist die erste auf unserer heutigen Entdeckungstour.
Touristen verirren sich schon mal gar nicht hierher.
Hier gibt es keine Hotels und keine Selfcatering-Bungalows.
Hier wohnen die Seychellois in einfachen Häusern aber auch in wirklich tollen Villen.

Anse Consolation,praslin,seychelles
Anse Consolation,praslin,seychelles
Anse Consolation,praslin,seychelles

Die Straßenführung ist eine Wucht.
Bei einem Fotostopp mißachtet Rainer einfach mal, daß der Straßenbelag auch die Begrenzung für festen Untergrund ist. Denn als wir wieder starten wollen, sackt der linke vordere Reifen erst einmal bis zur Achse ab.
Na Klasse.
Aus dem gegenüberliegenden Grundstück kommt gleich jemand rausgelaufen, um zu sehen was los ist und zu helfen.
Aber es scheint nicht ganz so schlimm zu sein wie es klingt.
Wir schlingern uns da raus und Rainer muß schwören nie wieder so zu parken.
Die Strecke hat hier teilweise eine Steigung von 30%. Das hört man auch. Unser Flitzer ackert im 1.Gang und müht sich ab.

Anse Consolation,praslin,seychelles
Anse Consolation,praslin,seychelles
Anse Consolation,praslin,seychelles

Hat man den Höhepunkt überwunden, geht es mit genau ebensolchem Gefälle nach unten.
Alle bisherigen Serpentinen die wir jemals gefahren sind, waren einfach dagegen nur langweilig. Kaum daß man um die Kurve kommt, schaut einen eine neue "Wand" an.
Aber Spaß macht es trotzdem!

Und bei diesem Haus, da stimmt doch etwas nicht
Man steht auf der Straße, die diese wahnsinnige Steigung hat und muß nach unten in eine Senke schauen. Egal wie. Ich könnte wetten, daß der Boden des Hauses schief ist.
Wie auch immer.

Anse Consolation,praslin,seychelles

# Anse La Blague

Die Anse La Blague ist unser nächstes Ziel.
Auf dem Weg dorthin hat man wieder einmal viele kleine Ausblicke auf die Bucht Baie Ste. Anne. Hier kann man schon den Weg als Ziel benennen.

Die zwei Buchten Anse La Blague und die Grande Anse, erreicht man wenn man der Hauptstraße folgend, die Anse Takamaka passiert.

googlemaps,praslin,seychelles
Quelle: googlemaps

Die Straße gewinnt etwas an Höhe und wird etwas eng und urischer.
Man sieht vereinzelte und teilweise verlassene bzw. aufgegebene "Selfcatering Villas" und andere Gästehäuser, aber keinerlei Touristen.

Anse Consolation,praslin,seychelles

Beide Buchten/Strände sind praktisch menschenleer und die weiten, weißen Strände laden zum Verweilen ein.
Es ist hier sehr flach. Zum Schwimmen oder Schnorcheln zu flach.

Ach ich bin begeistert... so habe ich mir das auf den Seychellen vorgestellt.
Und wenn ich mir ganz viel Mühe gebe, und halb in's Gebüsch gehe, dann kriege ich vielleicht (ganz ohne Bearbeitungstricks) auch noch so eine Aufnahme hin, bei der eine einzelne Palme über den Strand in's Wasser ragt.

Anse La Blague,praslin,seychelles
Anse La Blague,praslin,seychelles
Anse La Blague,praslin,seychelles
Anse La Blague,praslin,seychelles

Hinter dem Strand befinden sich solche Gebäude. Die sehen aus wie eine halb fertiggestellte, ehemalige Hotelanlage. Oder ist die schon wieder fast eine Ruine ? Keine Ahnung. Hier ist ja keiner, den man fragen könnte.

Wir genießen etwa eine halbe Stunde das Flair. Natürlich unter einem Takamaka Baum. Dann ziehen wir weiter. Schließlich sind wir ja nicht zum Ausruhen hier
Wenn ich es richtig verstanden habe, so ist der Côte D'Or Beach ein Teil der Anse Volbert.
Oder umgekehrt? Viele Inselkarten - viele Bezeichnungen.

# Anse Gouvernement - Côte D'Or

Unsere Erkundung des Anse Volbert beginnt am südöstlichsten Zipfel. Wir möchten an den Anse Matelot. Doch der Weg dahin geht durch die Hotelanalage des "L'Archipel" und die sind nicht bereit, uns den Weg zu öffnen. Wir sollen uns doch ein Boot am Anse Volbert mieten! Ok. Verstanden.
Und so nutzen wir den erstmöglichen frei zugänglichen Zugang zum Wasser und landen am Anse Gouvernement.
Schon auf dem ersten Blick ein Traum!
Hier sind wir wieder ganz alleine und suchen uns ein Plätzchen unter einem schattenspendenden Takamaka Baum auf.
Habe ich doch "gelernt", daß es hier auf den Seychellen keine gefährlichen Tiere gibt. Und so muß ich unter diesem Naturschirm keine Bedenken haben, daß sich evtl. ganz plötzlich eine Schlange auf meiner Schulter ausruhen will. Natürlich muß der Baum auf sichtbare Spinnen gecheckt werden.
Ok., die tun nix, aber ich bin auch kein Spinnenfreund.

Wie viele Fotos man machen kann, wenn man von einem Strand begeistert ist, ist noch nicht ganz raus. Ich jedenfalls mache viel zu viele. Am liebsten würde ich dieses Flair hier einpacken, konservieren und für immer mitnehmen.

Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles

Hinter dem Felsmassiv eröffnet sich eine neue, unendlich lange Bucht. Das Wasser ist so flach, daß man zu der kleinen Felsinsel laufen kann.
Auf dem Weg dorthin sieht man hier und da kleine Fische. Allerdings kann man die an einer Hand abzählen. Dafür schwebt so ein kleiner Stachelrochen an meinen Füßen vorbei.
Ich mache von hier aus ein paar Aufnahmen Richtung Strand. Breche den Weg zur Insel allerdings nach über der Hälfte ab. Ich habe einfach Angst um meinen Fotoapparat.

Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles

Wenn man alleine am Strand sitzt und guckt und träumt... dann kommen diese "Arbeiter" aus ihren Löchern, ackern und graben den gesamten Strand um!

Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles
Anse Gouvernement,praslin,seychelles
cafe

Schweren Herzens trennen wir uns von dem wunderschönen Fleck und fahren gen Norden.
Es ist kurz nach 3pm.
Wir wollen heute noch einmal unbedingt zum Café des Art auf einen Lunch. Denn gestern Abend haben wir vom Strand nichts sehen können, da es kurz nach 7pm hier schon stockdunkel ist.
Es gibt zur Abkühlung einen Cocktail und dazu wirklich leckere Sandwiches.
Und das Ganze vor dieser traumhaften Kulisse.

Côte D'Or Beach,Anse Volbert,praslin,seychelles
Côte D'Or Beach,Anse Volbert,praslin,seychelles
Côte D'Or Beach,Anse Volbert,praslin,seychelles

Das kleine Inselchen, das sich nur wenige Meter vom Strand befindet, ist die Privatinsel Chauve Souri. Es gibt auf dieser Insel nur 5 Zimmer, die angemietet werden können. Für den einen ein Traum... für mich wäre es wie ein Gefangenenlager, denn es gibt keinen Strand und keine "feste" Verbindung zum Festland, außer ein Boot.

# Zimbabwe

So genug geschwärmt von Côte D'Or.
Gestärkt geht es nun nach Zimbabwe. Nach Zimbabwe?
Nein nicht auf's Festland Afrikas, hier auf Praslin gibt es ein Gebiet oder einen Bezirk der diesen Namen trägt.
Es gibt auch einen Bus der das Ziel Zimbabwe auf seiner Anzeige hat.
Doch als wir am Anse Boudin den gut ausgeschilderten letzten Abzweig Richtung Zimbabwe nehmen, stelle ich mir vor, wie abenteuerlich die Fahrt mit einem Bus sein muß und wie dieser diese Steigung bewältigen will.
Die Fahrt nach oben gleicht straßentechnisch wirklich einem Abenteuer. Nicht nur daß der Weg außergewöhnlich steil ist, schon bald besteht der Weg aus zwei parallel verlaufenden 20cm breiten Platten die einen einigermaßen festen Belag darstellen sollen.
Eigentlich sind wir ja durch unsere vielen USA-Reisen im "wilden Westen der USA" alte Hasen was das Fahren auf unbefestigten Wegen anbetrifft. Doch fahren wir hier mit einem kleinen Hyundai I10.
Nach etwa 2km finden wir ein Plateau, von dem man eine richtig gute Aussicht Richtung Nord und Nordwest hat. Auch sieht man von hier die kleinen Inselchen und Curieuse.

Zimbabwe,praslin,seychelles
Quelle: googlemaps

Blick Richtung Passage zwischen Praslin und Curieuse:

Zimbabwe,praslin,seychelles
Zimbabwe,praslin,seychelles
Zimbabwe,praslin,seychelles

Unterwegs gibt es nicht nur Weitblicke sondern auch "Nahblicke" auf üppigstes Grün:

Zimbabwe,praslin,seychelles

Blick Richtung Anse Lazio:

Zimbabwe,praslin,seychelles
Zimbabwe,praslin,seychelles

Als wir wieder im Hotel ankommen, ist mir alles andere als Essen gehen. Ich bin müde und bleibe auf dem Zimmer und Rainer muß alleine zum Restaurant.
Leider vergißt er sich mit unserem Antimückenmittel einzusprayen. Aber ganz offensichtlich bringt er ein Tierchen mit in's Zimmer.