• LaDigue
    Tag 12

Highlights des Tages

DIVE LADIGUE

Read More

TrekDivers, ein empfehlenswerter Tauchveranstalter ...

GRAND ANSE

Read More

Riesig ist nicht nur der Strand ...

PETITE ANSE

Read More

Gleich hinter dem Grand Anse liegt Petite Anse ...

ein Tag voller Highlights

Heute heißt es früher aufstehen.
Rainer hat ein "Date" mit dem Diveshop im Dörfchen.

Nach dem Frühstück radelt er zum vereinbarten Treffpunkt.
Ich dagegen nehme mir Zeit und radele ganz gemütlich Richtung La Passe.
Unterwegs schaue ich Kindern zu, die hier auf diesem Platz ihren Sportunterricht machen.

sport,La Digue,seychelles

Als ich am Jetty angekommen bin, sind Rainer und das Tauchteam immer noch nicht gestartet.
Ich schaue dem Treiben am Jetty noch etwas zu und warte bis dieser riesige Katamaran abfährt und winke noch mal.

# Dive LaDigue

jetty,La Digue,seychelles
jetty,La Digue,seychelles

# Fazit Tauchgang:

Qualität: sehr gute Ausrüstung, komfortabler und großzügiger Katamaran, auch für Übernachtungen geeignet

Mannschaft: sehr freundlich und hilfsbereit, professionelle und sehr aufmerksame Crew

Tauchspot: Ave Maria und White Bank

Sichtweite: 6-8 Meter

Wassertemperatur: 28 Grad Celsius

Preis: 1.200 SCR für zwei Tauchgänge (2014 entspricht das etwa 72€)

Divecenter: TrekDivers

Die folgenden Aufnahmen sind Screenshots vom Video aufgenommen mit "GoProHero3+ Black Edition":

dive,la digue,seychelles
dive,la digue,seychelles
dive,la digue,seychelles
dive,la digue,seychelles

So, während Rainer also seinen Spaß im tiefen Wasser des Indischen Ozeans hat, radele ich Richtung Süden. Und ich habe keinerlei Ziel. Ich bleibe überall stehen, um zu schauen, was mir gerade in's Auge fällt.
So ist es, wenn man also ganz solo unterwegs ist.
Man muß sich nicht abstimmen und macht was man will.
Keinesfalls jedoch möchte ich alleine reisen. Doch so ein halber Tag, das ist schon ok.

Ich schaue also in Hinterhöfe und beobachte, womit sich die Seychellois beschäftigen, wenn sie nicht gerade für die Touristikbranche arbeiten.
Manche Höfe sehen ziemlich vermölt aus... überall liegen Tonnen mit Verpackungsmüll.
Doch in der Gesamtheit, umrahmt von Palmen sieht es fast schon malerisch aus.

biketour,La Digue,seychelles
biketour,La Digue,seychelles

Unweit der LaDigue Island Lodge befindet sich eine Grundschule und gleich daneben die römisch-katholische Kirche Notre Dame de L’Assomption. Über 80% der Seychellois sind katholisch.
Die Kirche ist offen für Jedermann.
Natürlich nutze ich die Gelegenheit und schaue mir das Innere der Kirche an und nutze den Vorteil um etwas zu akklimatisieren.

Grand Reunion,La Digue,seychelles
Grand Reunion,La Digue,seychelles

Hm.
Eigentlich würde sich noch einmal der Besuch der Anse Source d'Argent anbieten.
Aber ich erinnere mich jetzt, daß es dort ziemlich übervölkert war.
Außerdem stört es mich, daß ich wieder 100SCR für etwas bezahlen soll, ob ich es nutze oder nicht.
Mir fällt ein, daß ich von einem Weg gelesen habe, der zum Strand führt, ohne den Park durchqueren zu müssen.
Tatsächlich führt eine gut präparierte Straße links am Eingang vorbei.
Gut, daß ich auch noch einen Plan mithabe, um nicht verloren zu gehen. Doch ist auf diesen Ausdruck überhaupt Verlaß? Der Weg führt wieder in das Innere der Insel vorbei an kleinen Grundstücken und völlig naturbelassenen Flächen.

Grand Reunion,La Digue,seychelles

Es fährt sich gut... und ich frage mich, wohin mich diese Straße führt. Es begegnen mir hin und wieder einige Seychellois... alle grüßen ganz freundlich :"Bonjour"... aber ich traue mich nicht wirklich zu fragen wohin es geht.
Kurz nachdem ich umkehre, kommt mir eine deutsche Familie auf den Rädern entgegen. Wir halten ein nettes Pläuschen. Und ja, wenn man diesen Weg weiter fahren würde, kommt am Grand Anse auf der anderen Seite der Insel raus.
Doch das ist ja heute unser nachmittägliches Ziel, wenn Rainer zurück vom Tauchen kommt.

Es ist kurz vor 1pm und ich fahre zur Lodge zurück.
Hier mache ich noch ein paar Aufnahmen vom Hotelgelände.

Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles

# Grand Anse

Nachdem Rainer wieder vom Tauchen zurück ist, starten wir mit dem Radl Richtung Osten der Insel zur Grand Anse.

LaDigue ist ja nur 3 km breit.
Die Tour selbst ist etwa 3,4 km lang und kurzzeitig ist dieser Weg extrem steil.
Das kleine Stück schieben wir einfach.
Man fährt erst durch ein bewohntes Gebiet und anschließend ist links und rechts des Weges tiefster Dschungel mit riesigen Pflanzen und eben solchen Blättern. Hier kommt kaum noch ein Sonnenstrahl durch!

Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles

Man hört die Gischt schon von Weitem, noch bevor man überhaupt das Meer sieht.
Wir stellen die Räder ab und dann sind es nur noch ganz wenige Schritte bis zu diesem Anblick.
Zwar bin ich der Schisshase und würde hier nie in's Wasser gehen, doch ich liebe es dem tosenden Wasser so zuzusehen.

Wir treffen ein Ehepaar aus unserem Hotel und während ich etwas mit denen quatsche, ist Rainer trotz der Warnschilder schon im Wasser.

Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles

# Petit Anse

Die Beiden empfehlen uns unbedingt noch weiter zu laufen und mindestens noch bis zur Petit Anse zu gehen und wenn es die Zeit zuläßt auch noch weiter zur Anse Cocos.
Na klar, dann machen wir das doch.
Der Weg ist hier schon das Ziel. Sehr urig. Naja warum nun die Petit Anse den Namen trägt, hat sich uns nicht erschlossen. 'Petit' heißt ja 'klein'. Aber dieser Strandabschnitt wirkt definitiv größer. Unterscheidet sich aber in seiner Art nicht im Geringsten von der 'großen Bucht'.
Schade. Bis zur Anse Cocos werden wir es zeitlich nicht mehr schaffen. Wir beide sind uns einig. Den Weg zurück wollen wir nicht im Dunkeln absolvieren.
Und so kehren wir zurück und sind trotzdem zufrieden mit dem, was wir gesehen haben.
Man kann eben nicht alles haben.

Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles
petit Anse,La Digue,seychelles
petit Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles
Grand Anse,La Digue,seychelles

Hier ist alles fotogen. Selbst die trübe Suppe des Brackwassers, in der sich die Palmen spiegeln.

Dann geht es zurück und wir verabschieden den Tag auf den hoteleigenen Liegen direkt am Strand mit dieser letzten Aufnahme.

La Digue,seychelles

Das war's also auf LaDigue.

Morgen verlassen wir die Insel zu unserem letzten "Urlaub auf Mahé".