• Waikiki
    Tag 3

Highlights des Tages

Brunch im Helekulani Hotel

Read More

Ein Highlight wenn es um's Brunchen geht ...

Hotels am Waikiki Beach

Read More

Die ersten Hotels standen ende der 1920er Jahre ...

Waikiki Beach

Read More

Have you ever been to Waikiki ? ...

"hang loose" beim Sundaybrunch at Halekulani

Ich frage mich, wer diese Piepe für rückwärtsfahrende LKW und Busse in den USA angeordnet hat!!!
Mit diesem grausamen Geräusch werden wir zum ersten Mal so gegen ca 4.30am geweckt.
Auf Hawai'i werden wir zu Frühaufstehern !
Kurz nach 7am sind wir ausgeschlafen. Wir genießen, wie jeden Morgen, den Ausblick aus der 29.Etage.
Es ist schön so weit oben zu wohnen. Doch der Nachteil ist, daß man hier oben auch jedes Straßengeräusch hört.

Das ist der Ausblick aus der "zweiten" Reihe.
Das mittlere Bild ist der Blick zwischen den Häuserschluchten Richtung Kanal, wo den gesamten Tag über, Jogger und Wassersportler am Trainieren sind.

Honolulu

# Brunch im Helekulani Hotel

Für 9.30am haben wir eine Reservierung im noblen Halekulani Hotel zum Sundaybrunch.
Trotz des stolzen Preises ist eine vorherige Reservierung von mindestens vier Wochen notwendig!
Wir haben einen Tisch auf der Veranda.
Der Ausblick ist mondän. Das Essen auch.
Kalorienzählerei fällt heute aus.
Und weil ich bei der Reservierung angegeben habe, daß wir heute unseren 30.Hochzeitstag haben (war ja etwas geschummelt, denn der ist ja erst morgen), gibt es ein musikalisches Ständchen an der Harve für uns - inclusive Gänsehautfeeling!

Helekulani-Hotel,Honolulu
Helekulani-Hotel,Honolulu
Helekulani-Hotel,Honolulu

# Hotels am Waikiki Beach

Den Rückweg nehmen wir am Strand entlang und spazieren durch die ältesten Hotels Waikikis, der „Pink Lady“ und dem Moana Surfrider.
Die Foyers der jeweiligen Hotels sind sehenswert.
Und man kann nur erahnen, wie schön Waikiki damals , als Duke Surfweltmeister war, gewesen sein muß.
Damals, als Massentourismus auf Hawai'i noch kein Thema war.

Das Royal Hawaiian Hotel Waikiki trägt ganz bewußt den Namen "Pink Lady". Denn ALLES ist hier in Pink, und natürlich auch die Sonnenschirme.

Royal Hawaiian Hotel,Honolulu
Royal Hawaiian Hotel,Honolulu

Mein absolutes Lieblingshotel ist das cremefarbene Moana Surfrider Hotel.
Die Bar, hier auf dem Hof, ist unsere bevorzugte Coctailbar.
Wir lieben es hierher zu kommen.
Und immer wenn wir in Waikiki sind, gehen wir hiereher Cocktails trinken.
An der Bar zu sitzen, unseren "Schlaftrunk" einzunehmen und die Barkeeper beim Mixen zu beobachten, macht echt Spaß.
Manchmal kommt man auch mit dem ein oder anderen Gast ins Gespräch.

Der riesige Banyan bietet Schatten für die gesamte Fläche des Gartenrestaurants des Moana Surfrider.

Moana Surfrider,Honolulu
Moana Surfrider,Honolulu

Gleich schräg gegenüber des Moana Surfrider Hotel geht es in die Kaiulani Avenue. So gelangt man in das Kings Village Shopping Center.
Außergewöhnlich ist vor allem die Architektur. Man fühlt sich in ein anderes Jahrhundert versetzt.
Kleine und bunte Häuser sollen hier ein wenig englisches Flair versprühen.
Taglich 6.15pm findet hier ein Wachwechsel statt. Dabei trägt die King’s Guard die gleiche Uniform, wie sie schon die Wachmänner der Hawaiian Royal Palace Guard 1875 getragen hat.

Gleich dahinter lugt das "Pacific Monarch" heraus.
Da oben, in der 29. Etage ist unser Condo.

Moana Surfrider,Honolulu

Was für ein Tag.
Bis jetzt stand nur Faulenzen pur auf dem Programm.

Es ist früher Nachmittag.
Jetzt gehen wir noch zum Strand und Rainer testet sich am Stand-up Board, dem neuen Lifestylewassersport.
Surfboard war gestern.

Die folgenden Fotos lassen vielleicht viele, die noch nicht in Waikiki waren, wundern, was da so toll sein soll.
Es ist der Spirit of Aloha, der einen am Strand von Waikiki blind werden läßt.

# Waikiki Beach

Die folgenden Fotos lassen vielleicht viele, die noch nie in Waikiki waren, wundern, was da so toll sein soll.
Es ist der Spirit of Aloha, der einen am Strand von Waikiki blind werden läßt

Waikiki,Honolulu
Waikiki,Honolulu
Waikiki,Honolulu

Wir schaffen es heute etwas „länger“ wach zu bleiben und testen ein neues japanisches Restaurant im Wardcenter, das "Goma Tei Ramen".
Die Ramen (japanische Nudelsuppe) schmecken genau so hervorragend wie wir diese auch aus Japan kennen.

Zum Abschluß des Tages gibt es noch einen Blick auf die untergehende Sonne.
Nirgendwo ist der Sonnenuntergang kitschiger!

hang loose...macht einfach Spaß!