Traumhaft breiter Strand, eine Strandpromenade entlang vieler historischer Villen, eine Seebrücke und eine angrenzende Steilküste - das ist Bansin. Zusammen mit Ahlbeck und Heringsdorf zählt Bansin zu den "Drei Kaiserbädern". Den zusätzlichen Namen "Berliner Badewanne" bekamen die Orte seit Kaiser Wilhelm II. dort urlaubte.

Von Berlin sind es je nach Verkehrsaufkommen zweieinhalb bis drei Stunden bis Bansin. Unserer bevorzugten "Badewanne". Im Sommer düsen wir für einen einzigen Strandtag nach Bansin. In der Vor- und Nachsaison sind wir ganz gern über ein Wochenende dort.

Das Angebot ein XXL Kurzurlaub im Travel Charme, Bansin zu verbringen, ist einfach mal verlockend. Am Freitag ab 12 Uhr einchecken, das haben wir nicht geschafft. Aber die Möglichkeit am Sonntag erst am Abend auszuchecken, und somit den gesamten Tag noch am Strand oder im Pool oder auch Wellness-Anwendungen im Spa zu genießen, das ist unschlagbar!

Lage:

Das Haus befindet sich direkt am Strand.
Adresse: Travel Charme Strandhotel Bansin
Bergstraße 30
D-17429 Seeheilbad Bansin
Wir verbrachten schon etliche Nächte hier und meist im Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick.

Lobby:

Ein Glasdach, das teils mit Sonnensegeln versehen ist, zaubert ein ganz besonderes Licht in die weitläufige und wunderschön gestaltete Lobby. Hier befindet sich so etwas wie ein Zentrum. Von hier gelangt man zum Wellnessbereich, zu den Restaurants, zur Freiluftterrasse und damit zum Strand.
Der Check-in Counter befindet sich rechterhand.

Check-in:

Das Einchecken erfolgt sehr professionell und ausgesprochen freundlich.
Dieses Mal sind wir mit einem zweieinhalbjährigem Kind angereist. Diesem wurde wirklich besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Zur Begrüßung des Kleinen gab es einen Anhänger mit Angaben zum Namen und Zimmernummer. Sehr aufmerksam.

Hotel Travel Charme, Bansin, Usedom

Zimmer:

Die Zimmer sind sehr freundlich und hell eingerichtet.
Der sehr geräumige Einbauschrank in dem sich Schubladen, eine zusätzliche Decke und Kopfkissen sowie auch der Safe befindet, hat Schiebetüren. Die sind sicherlich den Platzverhältnissen geschuldet. Doch sind diese etwas unpraktisch und hinderlich.
Die Betten sind bequem. Und besonders die kleinen Leselampen, die sich nur durch Berührung an- oder ausschalten lassen, sind sehr praktisch.
Es gibt einen runden Tisch und zwei zugehörige Sesselstühle.
Der Kühlschrank bietet etwas Platz zum Aufbewahren eigener Getränke oder ein paar kleiner Speisen.
Richtig schön ist der Balkon. Auch hier stehen zwei Korbstühle und ein niedriger, kleiner Tisch. Vom seitlichen Meerblick ist die Aussicht je nach Lage sehr schön.
Die Bäder sind entweder mit einer Badewanne oder einer Dusche ausgestattet. Schön ist der riesige Wandspiegel. Besonders praktisch ist für uns Damen der zusätzlich angebrachte Kosmetikspiegel!

Aufenthalt mit Kind:

Das Hotel ist sehr kinderfreundlich. Und damit ist nicht nur die Betreuung im Kinderclub gemeint.
Bis zum zweiten Lebensjahr urlauben Kinder mir mindestens einem Vollzahler kostenfrei. Vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr zahlen sie zehn Prozent des Erwachsenenpreises und vom siebentem bis zum zwölften Lebensjahr fünfzig Prozent. Das Angebot gilt immer inklusive Frühstück.
Besonders hat mich die zusätzliche und kostenfreie Ausstattung in unserem Zimmer gefreut! Vor dem Zimmer steht ein Kinderwagen. Und beim ersten Betreten des Zimmers ist alles für das Kind vorbereitet:
  • Bettdecke und Kopfkissen sind mit niedlicher Kinderbettwäsche bezogen
  • ein Bademantel und Badeschuhe in entsprechender Größe liegen bereit
  • es gibt eine Nachtlampe für die Steckdose und eine Wärmflasche
  • im Bad warten Nachttopf, Windeleimer und je nach Zimmer eine Babybadewanne
Und was den Kleinsten am Besten gefällt ist der Bollerwagen am Eingang zur Terasse. Bei kühlerem Wetter kann man sich sogar an der Rezeption eine Decke geben lassen.
Im Restaurant ist ein Raum für Kinder eingerichtet. Kleine Tische und Stühle, Becher, Tassen, Teller und Besteck sowie Servietten sind auf Kinder abgestimmt. Ein kleines Buffet ist speziell für die Kleinen Besucher vorbereitet.

Hotel Travel Charme, Bansin, Usedom

Restaurants:

Wir haben nur das Frühstück im Paketpreis dazugebucht. Es wird im Restaurant Gabbiano angeboten.
Die Auswahl ist sehr gut. Omletts und Eier nach Wunsch werden auch zubereitet. Besonders toll fand ich die Auswahl an Tees, Säften und diversen Zutaten für Müslis je nach Geschmack.
Selbstverständlich gibt es Cappuccino, Latte Macciato und was sonst noch das Herz begehrt. Auch ein Glas Sekt kann man sich ohne zusätzliche Kosten bringen lassen
Am Abend bietet das Hotel im Gabbiano ein Mehrgängemenü oder ein Buffet an.
Allerdings haben wir von Besuch zu Besuch eine Verschlechterung des Angebots feststellen müssen. Deshalb haben wir uns entschlossen außerhalb zu essen. Doch sollte man bedenken, dass in der Vor-und Nachsaison nicht alle Restaurants im Ort geöffnet haben und man ohne Reservierung schon mal keinen Platz bekommt.
Vom Restaurant Gabbiano hat man einen herrlichen Blick auf die Ostsee.

Spa & Fitness:

Der Wellnessbereich im Travel Charme Bansin ist gerade in der kälteren Jahreszeit ein Genuss.
Der Indoorpool ist groß genug, um seine Bahnen zu ziehen. Auch ein kleiner, flacher Pool ist für die kleinen Gäste vorhanden. Im Saunabereich gibt es eine Kristallsauna und eine Trockensauna.
Vom Ruheraum sowie vom Pool hat man einen herrlichen Blick auf die Ostsee und die Seebrücke von Bansin.
Das Puria Spa bietet ein breites Spektrum an Wellnessanwendungen.
Hier bin ich noch nie enttäuscht worden.
Mein Favorit ist das Meersalz-Öl-Körperpeeling.